Artikel

Fragen zum Thema Wein

11

Fragen zum Thema Wein
30-06-2021

        Die Wahl unter den Weinsorten ist klar und weit bekannt.
Wir wählen Rotwein aufgrund seines viel höheren Gehalts an Antioxidantien und insbesondere an phenolischen Verbindungen.
Es ist nachgewiesen, dass diese Inhaltsstoffe eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Herzens und der Blutgefäße spielen.

Warum gilt Rotwein als Medizin für das Herz?
Der moderate Konsum von Rotwein hat positive Auswirkungen, indem das Risiko für koronare Herzkrankheit gesenkt wird. Dies ist seinen 2 Hauptbestandteilen zu verdanken, dem Alkohol und den Antioxidantien, wie Tyrosol, Resveratrol und andere phenolische Verbindungen.

Ihre schützende Wirkung erfolgt über verschiedene Mechanismen, wie die Erhöhung des guten Cholesterins (HDL), die Hemmung der Bildung von Blutgerinnseln, die Blutverdünnung, die Verbesserung der Gefäßfunktion und der Schutz der Zellen vor Schäden durch oxidativen Stress (hauptsächlich aufgrund seiner potenten Antioxidantien).
Diese Antioxidantien sind in größeren Mengen in Rotwein enthalten, der
in Eichenfässern gegärt wurde, und steigen während der Aufbewahrung darin.

Welche sind seine wesentlichen Nahrungsbestandteile?
Die wesentlichen Bestandteile des Weins sind Alkohol, mit einem Anteil von 10-12% und Kohlenhydrate, die bis zu 2,6% reichen, während die einfachen Zucker 0,6% betragen. Außerdem besitzt Wein, wie bereits erwähnt, eine bedeutende Menge an Antioxidantien, vor allem an phenolischen Verbindungen.

Welchen Wein soll ich zu meinem Essen trinken?
Weißwein harmoniert mit Ei, Fisch und Geflügel, während Rotwein gut zu rotem Fleisch und Wild passt. Süße Weine werden meist mit Nachspeisen serviert.

Wie viele Gläser kann ich pro Tag trinken?
Die wohltuenden Wirkungen von Rotwein bestehen nur bei regelmäßigem und nicht bei gelegentlichem Konsum. Es wurde nachgewiesen, dass Menschen, die täglich 2 Gläser Wein konsumieren, von den vorgenannten Wirkungen auf den Körper profitieren, während Menschen, die die gesamte wöchentliche Menge an den 2 Tagen am Wochenende auf einmal zu sich nehmen, keine dieser Vorteile genießen.
Zum Schluss ist darauf hinzuweisen, dass, neben dem täglichen Konsum, Rotwein nur in kleinen Mengen
(maximal 2 kleine Gläser für Männer und 1 Glas für Frauen pro Tag) gut für die Gesundheit ist.
Mit dem Konsum größerer Mengen hingegen, kommt es zu einem Anstieg des Blutdrucks und der Triglyceride,
was zu einem erhöhten kardiovaskulären Risiko führt. Die obigen Empfehlungen gelten außerdem nicht im Falle eines Gesundheitsproblems, in dem der Alkoholkonsum eingeschränkt werden muss. Menschen mit Gesundheitsproblemen müssen sich ärztlichen Rat einholen.

Wie wird Wein richtig serviert?
•  Wein wird in Stielgläsern mit kleinerem Durchmesser an der Oberseite serviert,
da so die Aromen länger erhalten bleiben.
•  Füllen Sie das Glas niemals bis oben hin.
•  Füllen Sie das Glas bis etwas über die Hälfte (3/4 des Glases).
•  Halten Sie das Weinglas am Stiel fest, sodass Sie zum einen sein Aroma besser genießen
und zum anderen der Wein nicht durch die Temperatur Ihrer Hand erwärmt wird.

Wie viele Kalorien hat ein Glas Wein?
Die Kalorien, die in einem Glas Wein stecken, hängen von seinem Alkohol- und Zuckergehalt (also von der Reifezeit) ab. Im Durchschnitt enthält
ein Weinglas 100 bis 120 Kalorien.
Seine Farbe hat keinen Einfluss auf den Kaloriengehalt, wobei liebliche Weine 10-20 Kalorien mehr enthalten können.

Welchen Wein sollte man zum Kochen verwenden?
Zum Kochen sollte man am besten denselben Wein verwenden, den man
am Tisch servieren möchte. Wenn Sie jedoch die helle Farbe des Essens beibehalten möchten
(z. B. Champignons), verwenden Sie Weißwein. Für Marinaden hingegen ist Rotwein besser geeignet.





Read More